Aktive Wehr

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alzey besteht neben der Jugendfeuerwehr und der Feuerwehr - und Stadtkapelle derzeit aus 52 aktiven Mitgliedern, die den Brandschutz sowie die allgemeine Hilfe in Alzey und für ihre 18.000 Einwohner Tag und Nacht sicherstellen. Zusätzlich verteilen sich weitere 55 Einsatzkräfte auf den Stadtteilfeuerwehren Dautenheim, Heimersheim und Weinheim. In den Städten mit mehr als 90.000 Einwohnern - in Rheinland-Pfalz sind dies die Städte Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz und Trier - muss die Feuerwehr Einheiten aus hauptamtlichen Feuerwehrangehörigen (Berufsfeuerwehr) aufstellen. Andere Gemeinden können eine Berufsfeuerwehr aufstellen. In Gemeinden ohne Berufsfeuerwehr ist eine Freiwillige Feuerwehr aufzustellen. Soweit hierfür nicht genügend Freiwillige zur Verfügung stehen, sind die erforderlichen Personen zum ehrenamtlichen Feuerwehrdienst heranzuziehen ("Pflichtfeuerwehr"). Größere Städte, die aufgrund ihrer Einwohnerzahl (noch) nicht verpflichtet sind eine Berufsfeuerwehr vorzuhalten, bilden in vielen Fällen Freiwillige Feuerwehren mit hauptberuflichen Kräften, so z. B. Neuwied, Worms, Speyer und Pirmasens. Für Betriebe mit erhöhten Brand- oder Explosionsgefahren oder anderen besonderen Gefahren kann die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion die Aufstellung einer Werkfeuerwehr (Beispiele: Werkfeuerwehren BASF, Boehringer, Schott-Glas) mit haupt- und/oder nebenberuflichen Angehörigen verlangen.

 

Eintrittsvoraussetzungen für die Freiwillige Feuerwehr sind eine für den Feuerwehrdienst erforderliche geistige und körperliche Einsatzfähigkeit und ein Mindestalter von 16 Jahren. Bei der Berufsfeuerwehr ist eine volle Feuerwehrdiensttauglichkeit erforderlich.  Für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst sind ein Höchstalter von 30 Jahren sowie ein berufsbefähigender Schulabschluss, eine Gesellen-, Facharbeiterprüfung oder gleichwertige, für den feuerwehrtechnischen Dienst geeignete Ausbildung maßgebend. Für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst befähigt ein erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule oder einer Hochschule in einem Fachhochschulstudiengang. In den höheren feuerwehrtechnischen Dienst kann gelangen, wer ein allgemein berufsbefähigendes Studium an einer Universität, einer Technischen Hochschule oder einer anderen gleichgestellten Hochschule abgeschlossen hat. Nähere Auskünfte erteilen die Feuerwehren sowie die kommunalen und staatlichen Dienststellen mit feuerwehrtechnischem Personal.

 

 

Ausrüstung und Personal bestimmen den Einsatzwert

Eine den örtlichen Erfordernissen entsprechende Ausstattung ist die Grundlage für den Einsatz der Feuerwehrleute. Neben gut ausgebildeten Feuerwehrleuten sind die technischen Hilfsmittel entscheidend für den erfolgreichen Einsatz einer Wehr. "Retten, löschen, bergen, schützen" sind die Standardaufgaben, die unsere Feuerwehrfrauen und -männer mit Bravour und einem kaum zu übertreffenden Maß an Ergebnisverantwortung erfüllen. Den kommunalen Aufgabenträgern ist mit der Feuerwehrverordnung ein Instrumentarium an die Hand gegeben, aus dem sie entsprechend den örtlichen Erfordernissen die notwendigen Sicherheitsstandards ableiten können und die Ausrückebereiche der Feuerwehren in folgende Risikoklassen einstufen:

 

·         Brandgefahren (B)

·         Technische Gefahren und Gefahren durch Naturereignisse (T)

·         Gefahren durch Gefahrstoffe einschließlich radioaktiver Stoffe (ABC)

·         Gefahren auf und in sowie durch Gewässer (W)

 

Daraus lassen sich die mindestens vorzuhaltenden Fahrzeuge und Sonderausrüstungen ableiten. Die Feuerwehren verwenden genormte oder vom Ministerium des Innern und für Sport zugelassene oder anerkannte Ausrüstung. (Quelle: Ministerium des Inneren und für Sport)

 

Die aktive Mannschaft der Feuerwehr Alzey

 

Seit mehr als 200 Jahren ist die Feuerwehr der Stadt Alzey für ihre Einwohner da. Derzeit leisten 52 aktive Mitglieder ihren Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Alzey. Zusammen mit circa 1,3 Millionen Männer und Frauen in der gesamten Bundesrepublik sind sie 365 Tage rund um die Uhr da, um in Not geratenen Menschen oder Tieren zu helfen oder bedeutende Sachwerte zu erhalten. Sie alle tun dies nicht für Geld, sondern weil Menschen zu helfen auch Spaß machen kann. Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Alzey ist nicht nur für Alzey und seine Vororte zuständig, sondern auch für über 45 Autobahnkilometer auf der BAB 61 und BAB 63. Bei Bedarf unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Alzey auch Kameraden der Nachbarwehren in der Verbandsgemeinde Alzey Land und des Landkreises Alzey-Worms. 

 

Die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Alzey löschen schon lange nicht mehr nur Brände... 

» wir leisten Hilfe bei Verkehrsunfällen

» schützen Mensch und Umwelt vor gefährlichen Stoffen und Güter

» und bewältigen verschiedenste Einsätze zu jeder Tages- und Nachtzeit.

 

  

Aufgrund der Einsatzvielfalt ist neben modernster Fahrzeuge und Technik, auch eine fundierte Ausbildung der Feuerwehrleute nötig. So werden zu Beginn einer Feuerwehrlaufbahn die grundlegendsten Sachen im Grundlehrgang und einer zweijährigen Truppmannausbildung vermittelt. Mit verschiedenen zusätzlichen Lehrgängen, die auf Kreisebene statt finden, werden spezifische Zusatzfunktionen wie Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, später Truppführer und Maschinistenlehrgang erworben. Weitere Lehrgänge, u.a. auch Führungslehrgänge, werden zu gegebener Zeit in der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Koblenz durchgeführt.

 


  • 01 Apr - 03 Apr
  • 08 Apr - 06 Mai
  • 07 Mai - 22 Mai
  • 03 Jun - 10 Jun
  • 19 Jun - 09 Jul
  • 05 Aug - 14 Aug
  • 19 Aug - 28 Aug